News News

Back

Energiespeicher fürs Eigenheim

Das Autounternehmen Nissan und der Energiemanagementkonzern Eaton lancieren den Verkauf ihrer Energiespeichersysteme fürs Eigenheim. Ab 3‘500 Euro werden unter dem Produktnamen xStorage Home sechs Systeme mit verschiedenen Kapazitäten und Anschaffungskosten angeboten. Wahlweise kommen neue oder wiederaufbereitete Batterien aus Elektro-Fahrzeugen zum Einsatz. Damit können Kunden selbst steuern, wie und wann sie Energie in ihren eigenen vier Wänden nutzen wollen. Die Anlagen sind ab Dezember in Deutschland, Großbritannien und Norwegen bestellbar. Weitere europäische Märkte werden in den nächsten Monaten folgen.

Die mit dem Stromnetz oder erneuerbaren Energiequellen wie Solarzellen verbundene xStorage Speichereinheit trägt zur Reduzierung von Stromkosten bei: Sie kann aufgeladen werden, wenn erneuerbare Energien verfügbar oder die Stromkosten günstig sind (zum Beispiel bei Nacht), und den gespeicherten Strom dann zu Zeiten hoher Nachfrage und teurer Stromkosten wieder abgeben. Bei hoher Belastung des Stromnetzes oder bei Stromausfall dient die Einheit als Reservespeicher.

Das System ist außerdem darauf vorbereitet, gespeicherte Energie ins Netz einzuspeisen, wenn die Nachfrage und die Kosten hoch sind. Nutzer können damit gespeicherte oder etwa per Solarzellen gewonnene Energie an das öffentliche Netz verkaufen; es wird erwartet, dass Energieunternehmen ihren Kunden schon in naher Zukunft diese Möglichkeit eröffnen werden. Durch das intelligente heimische Energiemanagement können Nutzer ihre Stromrechnung senken. Und wenn das System mit dem Smartphone verbunden ist, können die Kunden mit einem Fingertipp die gewünschte Energiequelle auswählen.

(Quelle: Nissan)

Comments
Trackback URL:

No comments yet. Be the first.

 

Anmeldung Newsletter

Registriere dich jetzt für exklusive News.